Mostschänke

Alle Preisangaben sind Ab-Hof-Inklusivpreise!  Letzte Preisänderung im Februar 2012. Für Fehler übernehmen wir keine Haftung!

Familienchronik der Familie Wenger

 

Die Familie Rosenhammer aus Höhnhart erbaute den Bauernhof im Jahr 1960. Damals gab es schon eine Mostpresse und eine eigene Schnapserzeugung.

 

Im Jahre 1965 fand dann eine wunderschöne Hochzeit der Familien Rosenhammer und Wenger statt. Weitergeführt wurde der Hof dann unter dem Familiennamen Wenger und dem Hausnamen „Schmiedbauer“.

 

Im Juli 1991 heirateten dann Gerlinde und Alois Wenger.

1993 erblickte ihre erste Tochter Claudia das Licht der Welt.

1995 wurde ein Kellerstüberl eingerichtet, damals schon wurden der eigene Most und die eine oder andere Jause dazu serviert.

 

Weil am Hof schon immer viele glückliche Schweine und Rinder gezüchtet wurden, gab es dann ab 1998 ein eigenes Schlachthaus. Die Fleisch-  und Wurstprodukte werden von jetzt an selbst hergestellt und ab Hof im Hofladen verkauft.

 

Als Ihre zweite Tochter Daniela zur Welt kam schrieb man das Jahr 1999. Noch im selben Jahr wurden die neue Gaststube, die Galerie und eine Kinderspielecke erbaut, welche für ca. 200 Personen Platz bieten.

Anschließend kamen immer mehr und mehr Gäste und um für Ihr leibliches Wohl sorgen zu können entschlossen sich Gerlinde und Alois 2006 für einen neue Küche.

Aber Sie wollten auch für Unterhaltung am Abend sorgen und errichteten so im selben Jahr auch gleich noch einen eigenen Tanzkeller.

 

Zwei Jahre später im Frühjahr 2008, es war schon angenehm warm und man brauchte natürlich auch Sitzgelegenheiten für draußen entstand der Gastgarten mit Platz für ca. 200 Personen. Zusätzlich überdachte man den Garten 2014 falls es mal ein wenig regnet.

 

Natürlich sollten auch die sportlichen Gäste gefordert werden.

Der Alois überlegte kurz, und hatte sofort eine Blitzidee.

Und sogleich entwarf er den Skiflyer, der jetzt seit 2010 aus dem Boden und 28 Meter in den Himmel ragt.